Sie sind wichtig,
weil Sie eben Sie sind.
Sie sind bis zum letzten Augenblick
Ihres Lebens wichtig,
und wir werden alles tun,
damit Sie nicht nur in Frieden sterben,
sondern auch bis zuletzt leben können
.

(C.Saunders)

Qualifizierungskurs für ehrenamtliche Hospizbegleiter/innen

Im Frühjahr startet wieder ein Kurs zur Qualifizierung ehrenamtlicher Hospizbegleiter/innen.

Wenn Sie Interesse an einer ehrenamtlichen Mitarbeit als Hospizbegleiter/in haben, können Sie sich am 11. Februar um 19.30 Uhr im Franz-von-Roques-Haus in Treysa informieren.
Die Koordinatorin für ambulante Hospizarbeit im Kirchenkreis, Christine-Ann Raesch sowie Sandra Schmidt und Christa Schmidt von der Hospizgruppe Treysa stellen die Hospizarbeit und den geplanten Qualifizierungskurs vor.
Kontakt:  Christine-Ann Raesch (Koordinatorin für ambulante Hospizarbeit im Kirchenkreis Ziegenhain)

Tel. 017641882480

mail: christine.raesch@ekkw.de

Koordination der Hospizarbeit im Kirchenkreis Ziegenhain

Unter großem Einsatz und mit hohem Engagement wurde in den vergangenen Jahren die Hospizgruppe Treysa aufgebaut. Eine kleine Runde nahm vor etwa zehn Jahren den Gründungsimpuls für eine Hospizgruppe von Pfarrer Dieter Schindelmann auf. Mittlerweile existiert eine breite Hospizarbeit im Kirchenkreis Ziegenhain, bislang organisiert von drei unabhängigen Gruppen in Frielendorf, Neukirchen und Treysa. Ihre Arbeit in der Begleitung sterbender und schwer kranker Menschen wird beständig nachgefragt. Nun wurde vom Kirchenkreis mit Genehmigung der Landeskirche eine Stelle eingerichtet, um die Ehrenamtlichen in den drei Gruppen in ihrer Arbeit zu unterstützen und die Verbindungen zwischen den Gruppen zu pflegen. Dafür wurde die Sozialpädagogin Christine-Ann Raesch (Kassel) im Umfang einer halben Stelle eingestellt. Sie ist erfahren in der Begleitung von älteren Menschen. Für Menschen, die von Tod und Sterben betroffen sind, war sie in den letzten 15 Jahren in der kirchlichen  Trauergruppenarbeit in Kassel tätig. Zur Zeit ist sie noch als Dozentin an einer Altenpflegeschule tätig. Sie ist verheiratet und hat drei erwachsene Kinder. Mit ihrer Familie hat sie in den 90er Jahren auch schon einmal in Treysa gelebt. Christine-Ann Raesch: „Aus dieser Zeit habe ich noch sehr geschätzte Verbindungen hierher und freue mich sehr auf die Arbeit in der Stadt und der Region!" Sie wird nun einen Teil der Erstgespräche mit den Betroffenen und ihren Angehörigen führen. Sie organisiert außerdem die Begleitung der Ehrenamtlichen und ihre Fort- und Weiterbildung. Ihr Büro finden Sie im Dekanat in Ziegenhain, aber Beratungsgespräche können gerne auch zu Hause stattfinden.

Kontakt:

Christine-Ann Raesch, Ambulante Hospizkoordination im

Kirchenkreis Ziegenhain, Paradeplatz 3, 34613 Schwalmstadt-Ziegenhain

Tel. 06691-9210272, Mobil: 0176 41 88 24 80

Vertragsunterzeichnung Hospizkoordination

Fünf Vertragspartner unterzeichneten am Freitag, den 14.11.2014 in der Festungsschule in Ziegenhain einen Vertrag zur Zusammenarbeit in Fragen der Sterbegleitung. Die Hospizgruppe der Kirchengemeinde Franz von Roques in Treysa, die Hospizgruppe Gemeinschaftszentrum Frielendorf e.V.,  die Hospizgruppe St. Martin e. V. Neukirchen, der Verein Trauer- und Hospiznetzwerk Schwalm-Eder e.V. und der Kirchenkreis Ziegenhain beschlossen damit, dass künftig eine Person angestellt werden soll, um die ehrenamtliche Arbeit in der Sterbebegleitung zu koordinieren. ...

Weiter lesen

Ordnung der Hospizgruppe

Die Ordnung der Hospizgruppe Treysa

Die Hospizgruppe Treysa

  • begleitet auf Wunsch Schwerkranke und Sterbende zu Hause, im Krankenhaus oder im Altenheim

  • begleitet Menschen gleich welchen Alters, Nationalität, Konfession oder Weltanschauung

  • hilft den letzten Lebensabschnitt menschenwürdig und lebenswert zu gestalten

  • berät bei allen Fragen und bei Unsicherheiten von Schwerkranken und Ihren Angehörigen

  • unterstützt Angehörige und ist deren Gesprächspartner. Hilft bei Erledigung wichtiger Angelegenheiten

Unsere Hilfe ist vertraulich und kostet für sie nichts.

Was wir auch noch tun

 

Wir fördern die Hospizidee indem wir:

  • öffentliche Veranstaltungen zum Thema : Leben, Tod und Sterben durchführen

  • Ehrenamtliche für die  Begleitung Sterbender ausbilden 

  • Informationen über andere Dienste zur Unterstützung Sterbender und Angehöriger  sammeln und weitergeben

Kontakt

Christine-Ann Raesch

Ambulante Hospizkoordination im

Kirchenkreis Ziegenhain

Paradeplatz 3

34613 Schwalmstadt-Ziegenhain

Tel. 06691-9210272, Mobil: 0176 41 88 24 80

E-Mail: Christine.raesch (at) ekkw (dot) de

 

Geschäftsführung:  

Pfarrer Dierk Glitzenhirn

Tel.: 06691 - 9685692 oder

0176 - 10399676

E-Mail: Pfarramt1.Treysa {at} ekkw.de

 

 

 

Für Spenden:

Ev. Kirchengemeinde

Franz von Roques

in Schwalmstadt

 

IBAN DE50520534580000009274 
BIC HELADEF1SWA
bei der Stadtsparkasse Schwalmstadt

Verwendungszweck: Hospizgruppe

Die Hospizgruppe Treysa

..... ist eine Gruppe der Evangelischen Kirchengemeinde Franz von Roques in Schwalmstadt. Sie fördert die Hospizidee durch öffentliche Veranstaltungen zu den Themen Leben, Tod und Sterben, indem sie Ehrenamtliche für die Begleitung Sterbender ausbildet und Informationen zur Unterstützung Sterbender und Angehöriger sammelt und weitergibt.