DER ANDERE SONNTAG am 7. April 2019

Ausschlafen – Segen – Kinderbetreuung – Aufatmen – Gemeinsam essen – Singen

Der „andere Sonntag“ wird wieder in der Stadtkirche gefeiert. Beginn um 11 Uhr mit anschließendem Mittagessen.

 

 

Ehrenamtliche Kirchenzeitungsausträger/-innen gesucht!

Wer möchte sechsmal im Jahr ehrenamtlich unsere Hefte in die Häuser in folgenden Bereich bringen? Marburger Straße und Lauterbacher Straße (85 Hefte)

Auch wenn Sie nur gelegentlich Krankheits- oder Urlaubsvertretungen übernehmen möchten, sind wir dankbar für Ihren Anruf. Interessierte melden sich bitte im Ev. Gemeindebüro, Am Angel 15, Tel. 06691/1266 (Mittwoch bis Freitag 9 bis 12 Uhr).

Altenhilfe Treysa e.V.

Neuer Vorstand wurde gewählt

Auf der 43. Mitgliederversammlung des Vereins „Altenhilfe Treysa e.V.“ wurde im Februar diesen Jahres ein neuer Vorstand gewählt. Im 40. Jahr des Bestehens der Altenhilfe schied Manfred Kornemann nach 26 Jahren als Vorsitzender der Altenhilfe aus. Zuvor hatte er in seinem Bericht die Fahrdienste für die Mitglieder der Altenhilfe erläutert. Von 1253 Fahrten in 2018 hatten rund drei Viertel einen medizinischen Hintergrund. Die Mitglieder dankten ihm für seine langjährige Tätigkeit und seinen Dienst und hoben positiv hervor, dass die Mitgliederzahl der Altenhilfe mit dem Jahresbeginn zum ersten Mal auf über 300 Mitglieder angestiegen sei. Zur Altersstruktur der Mitglieder wurde im Vorstandsbericht außerdem genannt, dass der Verein 25 Mitglieder im Alter bis 65 Jahren habe, 138 im Alter von 66 bis 80 Jahren und 140 Mitglieder über 80 Jahren.
Zur neuen Vorsitzenden wurde die vorherige stellvertretende Vorsitzende, Doris Schäfer, gewählt. Manfred Kornemann wurde mit einem Blumenstrauß und dem Dank der neuen Vorsitzenden verabschiedet, ebenso Waltraud Straube, die zuvor im Vorstand als Schriftführerin tätig war. Dem neuen Vorstand der Altenhilfe gehören nun für drei Jahre an: Doris Schäfer als Vorsitzende und Gudrun George als Stellvertretende Vorsitzende, Henning Pfannkuch als Schriftführer, Werner Maier als Erster und Klaus Keßler als Zweiter Kassierer sowie Pfarrer Dierk Glitzenhirn als Erster Beisitzer und Beate Händel-Plessow als Zweite Beisitzerin.

Bildunterschrift:
(von links): Klaus Keßler und Pfarrer Dierk Glitzenhirn (beide Treysa), Gudrun George (Dittershausen), Kassenprüferin Ursula Langer und Beate Händel-Plessow (beide Treysa), Henning Pfannkuch (Michelsberg), Doris Schäfer und Werner Maier (Treysa). (Foto: Martina Dörrbecker)

 

VORTRAG mit Dr. phil. Mathias Jung


Titel: „Die Schätze der Kindheit“
Mittwoch 10. April 2019 um 19:00 Uhr
Veranstaltungsort:
Franz-von-Roques-Haus,Töpferweg 19, 34613 Schwalmstadt-Treysa

Eintritt: Vorverkauf: 7 € / Abendkasse: 8 €
Vorverkaufsstellen:
Bürgerbüro im Rathaus Treysa, (06691 207 101)
Schwalm Touristik, Paradeplatz 7, Ziegenhain (06691 207 400)
Veranstalter: Stadt Schwalmstadt
Mit freundlicher Unterstützung der ev. Kirchengemeinde FvR

Das Thema:
Die Schätze der Kindheit – Wie ich sie heben und mich damit reich machen kann
Die Kindheit war unsere erste Heimat. Gewiss, sie mag auch verschattet und von manchem
Leid geprägt gewesen sein. Diese schmerzhafte, häufig deformierende elterliche Dressur
oder Lieblosigkeit ist zu Recht das Herzstück der meisten Therapien.
Mathias Jung: „Es liegt mir am Herzen, den Blick auf die positiven Lebenseinstellungen,
Talente, Fähigkeiten zu richten, die wir den guten „Feen, Schutzengeln und Zauberern“
unserer Kindheit verdanken.“
Ich selbst entdeckte erst spät, wie viel Reichtum ich trotz allem aus meiner
Scheidungsfamilie in mein Erwachsenendasein mitgenommen habe: Arbeitslust,
Lebensfreude, Bildung, Kultur, politisches Interesse, Tierliebe, soziales Engagement,
Schabernack, Humor und vieles andere.

Vita Dr. phil. Mathias Jung
Studium der Philosophie und Germanistik in Münster, Wien und Bonn; Gestalttherapeut im
Dr.-Max-Otto-Bruker-Haus. Autor von über 50 Büchern zu Paartherapie, Sucht, Sinnsuche
und weiteren Themen aus dem Bereich der Lebensberatung und Philosophie. Er bietet
Einzel- und Paarberatung sowie Wochenendseminare an.

Gottesdienste

 

Sonntag, 24. März

  • Treysa . 10.00 Uhr . Vorstellungsgottesdienst der Konfirmanden . Wagner/Schindelmann
  • Ascherode . Einladung nach Treysa
  • Frankenhain . 19.00 Uhr . Gottesdienst . S.Wagner
  • Rommershausen . 10.00 Uhr . Gottesdienst . Glitzenhirn

 

Sonntag, 31. März

  • Treysa . 10.00 Uhr . Gottesdienst . v. Busse
  • Ascherode . 13.00 Uhr . Gottesdienst . v. Busse
  • Frankenhain . 10.00 Uhr . Gottesdienst . Schwabe
  • Rommershausen . 11.15 Uhr . Gottesdienst . Schwabe

Gottesdienste nach Taizé

Wie schon in den vergangenen Jahren, finden im Winterhalbjahr in der Stadtkirche wieder Gottesdienste nach der Liturgie von Taizé statt.

Folgender Termin ist vorgesehen:

  • Sonntag, 24. März 2019, 19.00 Uhr

Im Bus zur Stadtkirche

Nächste Termine:  10. März, 21. April

Wer gehbehindert ist und auch nicht zur Stadtkirche fahren kann, kann einmal im Monat vom Kirchenbus abgeholt werden. Wer interessiert daran ist, kann sich vorher im Gemeindebüro anmelden:
Tel. 1266 (Mittwoch bis Freitag, jeweils von 9 bis 12 Uhr).

Hier finden Sie die aktuelle Kirchenzeitung als PDF:

Kirchenzeitung Nr. 1 Feb./März 2019

 

 

Ältere Kirchenzeitungen finden Sie hier

Offene Stadtkirche

Über Winter ist die Stadtkirche nicht regelmäßig geöffnet. Zwischen Palmsonntag und Ende Oktober ist sie täglich von ca. 8.00 – 17.00 Uhr für Besucher geöffnet.
Führungen für unterschiedliche Zielgruppen bietet der ausgebildete Kirchenführer
Dr. Christian Roos an, Tel. 06691-915135.


Die Kirchengemeinde

Die Evangelische Kirchengemeinde Franz von Roques in Schwalmstadt ist am 1. Januar 2010 aus den vorher selbständigen …

mehr Informationen

Jahreslosung 2019

Suche Frieden und jage ihm nach.

(Psalm 34,15)

Monatsspruch März

Wendet euer Herz wieder dem Herrn zu, und dient ihm allein.

(1 Sam 7,3)

Aktuell im Schaukasten

… „in echt“ ist das Bild zu sehen im Schaukasten an der Stadtkirche in Treysa!

Franz von Roques

Wer war eigentlich Franz von Roques, der Namensgeber der Kirchengemeinde? Ein Wikipedia-Artikel gibt Auskunft über diesen Treysaer Pfarrer und Pionier der Diakonie in Nordhessen.

Besuchsdienst Treysa

Unterwegs zu Menschen!
Sie erreichen uns Mittwoch bis Freitag vormittags im Gemeindebüro

Tel.: 06691/1266
Fax 06691/24609
E-Mail: buero@kirche-fvr.de

Nachmittags über Frau Bettina Dönges
Tel. 06691/22624

Bitte teilen Sie uns mit, wenn ein Angehöriger oder Nachbar einsam oder krank ist und sich über einen Besuch freuen würde! Und wenn Sie Zeit haben, andere zu besuchen, melden Sie sich!